Traditionelle Rezepte

Hähnchenfilet im Blätterteig

Hähnchenfilet im Blätterteig

Waschen Sie Ihre Leber und Hähnchenbrust gut. Die Hähnchenbrust in kaltes Salzwasser legen und kochen lassen.

In einer Pfanne mit Deckel die Hühnerleber in Öl köcheln lassen, dann 1 Tasse Wein dazugeben und aufkochen lassen. Nachdem sie gekocht sind, lassen wir die Leber und die Hähnchenbrust abkühlen und geben sie durch den Fleischwolf oder durch den Roboter. Zwiebel, Knoblauch und Gemüse waschen und fein hacken (mit einem Messer).

Trennen Sie das Eiweiß von den 8 Eiern. Schlagen Sie das Eiweiß und das Sahne-Eigelb.

In einer großen Schüssel die gehackte Leber und die Geflügelbrust, die gehackte Zwiebel, den Knoblauch und das Gemüse, das Sahneeigelb, das Salz, den Pfeffer und den Thymian mischen. Zum Schluss fügen wir das geschlagene Eiweiß hinzu.

Zwei Kuchenformen mit Butter einfetten. Legen Sie ein Teigblatt in die Pfanne. Gießen Sie die Zusammensetzung und bedecken Sie sie mit dem Blatt, das über dem Tablett hängt. 3 Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen und den Teig einfetten (wie Kuchen) und mit Sesam bestreuen.

Für ca. 45 Minuten in den gut vorgeheizten Ofen geben, bis er schön gebräunt ist (goldene Farbe)

Guten Appetit!