Traditionelle Rezepte

Alles, was Sie schon immer über Gin wissen wollten

Alles, was Sie schon immer über Gin wissen wollten

Ach, Gin. Diese Spirituose bekommt wegen ihres intensiven Wacholdergeschmacks oft einen schlechten Ruf. Dank des klassischen Cocktail-Booms der letzten zehn Jahre hat Gin jedoch einen enormen Aufschwung erlebt und den Markt für eine Vielzahl von handwerklich destillierten Produkten mit einer unglaublichen Geschmacksvielfalt geöffnet. Heutzutage gibt es wirklich für jeden einen Gin, und es gibt keine Entschuldigung, nicht zumindest ein paar verschiedene Sorten auszuprobieren, um einen zu finden, der Ihnen gefällt.

Geschichte

Der genaue Ursprung von Gin ist umstritten, aber die meisten sind sich einig, dass er bis ins Holland des frühen 17. Jahrhunderts zurückverfolgt werden kann, wo Dr. Franciscus Sylvius wird im Allgemeinen seine Erfindung als medizinisches Tonikum zur Verwendung bei der Behandlung von Nierenerkrankungen zugeschrieben. Er fügte Wacholderbeeren – geschätzt als natürliche Diuretika – zu Malzwein und Getreidealkohol hinzu. Dieses Gebräu wurde als Genever bekannt, das sich entweder vom französischen Wort genièvre oder vom niederländischen Genever (beide bedeuten Wacholder) ableitet, und dieser Geist ist in den Niederlanden noch heute beliebt.

Genever entwickelte sich schließlich zum modernen Dry Gin, nachdem britische Soldaten ihn tranken, bevor sie während der Kämpfe auf dem europäischen Festland die Schlachtfelder betraten, und ihn so mochten, dass sie ihn mit nach England brachten. Es wurde noch populärer, als ein Holländer, Wilhelm der Oranier, nach der Glorreichen Revolution im späten 17. Jahrhundert den britischen Thron bestieg.

Gin war in Großbritannien schnell der letzte Schrei, da er günstig in der Herstellung und leicht zu trinken war. Als englische Brennereien begannen zu verwenden kontinuierliche spaltenstills im 18. Jahrhundert konnten sie den Destillationsprozess leichter kontrollieren und eine Spirituose von besserer Qualität herstellen. Auf diese Weise entwickelte sich Back-Alley Gin zu dem, was heute als London Dry Gin bekannt ist, dem weltweit beliebtesten Stil.

Im Laufe der Zeit verbreitete sich Gin auf der ganzen Welt, auch in Amerika, wo Mitte des 19. Jahrhunderts eine weitere Sorte namens Old Tom Gin entstand. Dieser Stil ist eine süßere Version von London Dry – obwohl immer noch trockener als Genever – und er verschwand nach der Prohibition, zusammen mit anderen stark schmeckenden Spirituosen, da sie fast ein halbes Jahrhundert lang in Ungnade fielen, bis das aktuelle klassische Cocktail-Revival brachte sie zurück.

Moderner Tag

Was uns zum heutigen Tag bringt, wo wir im Spirituosenladen eine Fülle von Gin-Optionen finden. Sie können jetzt Gins kaufen, die viele verschiedene Stile repräsentieren, wie den originalen Genever, den klassischen London Dry, den Plymouth-Stil (eine Art englischer Gin, aber weniger trocken als der Londoner), Old Tom und einen neueren Einstieg in die Gin-Welt : American Dry Style, eine etwas mehrdeutige, aber einzigartige Klassifizierung für amerikanische Gins.

Die meisten haben wahrscheinlich Tanqueray oder Bombay Sapphire in einem Gin Tonic probiert, und obwohl dies solide Optionen sind, gibt es viele andere zum Ausprobieren. Nachfolgend finden Sie einige Favoriten in drei verschiedenen Preisklassen, um Ihr Gin-Erlebnis zu erweitern. Lieben Sie einen Gin, den wir nicht enthalten haben? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Weniger als $20

Neuer Amsterdamer Gin, 80 Beweis (10 bis 16 US-Dollar)

Dies ist ein weicher, fruchtiger Gin mit wenig Wacholder und subtilen Zitronen- und Grapefruitaromen. Er ist für einen günstigeren Gin überraschend trinkbar und hat sehr wenig Biss. Es ist eine großartige Basisspirituose für komplexere Cocktails.

$20 bis $30

Plymouth Englischer Gin, 82,4 Beweis ($27 bis $30)

Ein bisschen süßer als der traditionelle London Dry, hat dieser Gin einen leichten Wacholderbiss, endet aber glatt und ist leicht zu trinken. Es hat auch einen würzigen Geschmack nach Kardamom und Koriander, der durch Zitronen- und Orangennoten gemildert wird. Dies ist ein großartiger Gin für Spirituosen wie einen Martini oder einen Gimlet.

Auszeichnung:

Bluecoat American Dry Gin, 94 Beweis ($23 bis $29)

Diese Spirituose wird auf altmodische Weise in Philadelphia mit einem kupfernen Pot Still hergestellt und ist ein großartiges Beispiel für einen Gin im American Dry-Stil. Er beginnt süß, mit Noten von Wacholder und Zitrusfrüchten und endet warm und etwas trocken, mit zusätzlicher Bitterkeit von mehreren anderen Pflanzenstoffen. Dies ist ein ausgezeichneter zeitgenössischer Gin, und obwohl er sich gut in ältere Cocktailrezepte mischen lässt, ist er ein Gin, der zum Experimentieren zu Hause inspiriert, insbesondere mit Zitrusaromen oder Likören.

Mehr als $30

Lösegeld alter Tom Gin, 88 Beweis ($33 bis $43)

Als Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Ransom und David Wondrich, dem mit dem James Beard Award ausgezeichneten Cocktailhistoriker, soll dieser Gin eine historisch genaue Nachbildung eines Old Tom-Stils aus den Tagen vor der Prohibition sein. Es ist eine der wenigen Arten von Gin, die mit einer Mischung aus Whiskywürze (die Flüssigkeit, die aus dem Maischeprozess von Whisky gewonnen wird) und Botanicals destilliert und dann drei bis sechs Monate in einem Eichenfass gereift wird. Dies verleiht dem Gin ein reiches Karamellaroma und starke, bourbonartige Aromen von Vanille und braunem Zucker. Ein wunderbarer Gin zum Schlürfen, er passt auch hervorragend in jeden klassischen Cocktail aus der Zeit vor der Prohibition, wie zum Beispiel den Martinez.

Auszeichnung:

Hendricks Gin, 88 Beweis ($31 bis $42)

Blumig und komplex schmeckt dieser Gin stark nach Rosen mit schönen Zitronen- und Gurkenuntertönen. Er ist äußerst zugänglich und eine großartige Wahl für diejenigen, die wenig oder gar nicht nachweisbaren Wacholder in ihrem Gin bevorzugen. Der einzigartige Geschmack eignet sich auch gut, um Ihre eigenen modernen Cocktails mit interessanten, sich ergänzenden Zutaten zu kreieren.

Rezept

Jetzt, da Sie eine neue Flasche Gin haben, ist hier ein großartiger klassischer Cocktail, in dem Sie ihn präsentieren können:

Negroni

1 Unze Gin
1 Unze süßer Wermut
1 Unze Campari

Alle drei Zutaten in einem Shaker oder Rührglas kräftig verrühren. In ein Coupé abseihen und mit einem orangefarbenen Rad garnieren. Voila!

— Danja Henninger, Die Trinknation

Mehr von The Drink Nation:

Bierkritik: Innis & Gunn Independence Day 2012

Shandy Season: 5 einzigartige Biere zur Kombination mit Limonade

Cocktailrezept: Transatlantischer Mai Tai


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Kneipen in der Hinterstraße bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Kneipen in der Hinterstraße bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Kneipen in der Hinterstraße bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Alles, was Sie schon immer über Rum wissen wollten

Die meisten karibischen Inseln produzieren unverwechselbare Rums, deren Charakter je nach Kolonialgeschichte der Insel stark variiert. Englische Inseln neigen dazu, starken dunklen Rum aus Melasse zu produzieren, während die französischen Inseln die Herstellung von Rum direkt aus Zuckerrohrsaft bevorzugen, während die spanischen Inseln für ihre glatten Rums berühmt sind. Rum muss das beliebteste Getränk in der Karibik sein, das überall getrunken wird, von Hinterstraßen bis hin zu High-End-Cocktailbars. Culture Trip enthüllt die Geschichte des allgegenwärtigsten Getränks der Karibik.


Schau das Video: Loxone OS, Config, App 9 - Nová generace skutečně chytré domácnosti (Januar 2022).